Die Mittelstufe: Klasse 7 – 9

Nach dem Schulgesetz umfasst die Sekundarstufe I im Gymnasium die Klassen 5 bis 9, so dass die Mittelstufe sich nunmehr auf die Klassen 7 bis 9 erstreckt. Die 10. Klasse bildet die sogenannte „Einführungsphase“ zur gymnasialen Oberstufe (s. Oberstufe). In den anderen Schulformen bezieht sich die Sekundarstufe I auf die Jahrgangsstufen 5 bis 10.

In den Stundentafeln lassen sich auch hier wieder die Bereiche Kern – und Ergänzungsstunden erkennen. Die Ergänzungsstunden werden jetzt einerseits als Förderstunden genutzt, zum anderen dienen sie zur Vertiefung des Unterrichts in unterschiedlichen Jahrgangsstufen und Fächern.

In allen Jahrgangsstufen kann das Fach Praktische Philosophie an die Stelle des Religionsunterrichts treten.

In der 6. Klasse wählt der Schüler seine 2. Fremdsprache, die bis zum Ende der 9. Klasse Pflichtfach ist. Darin liegt der entscheidende Unterschied zwischen dem Gymnasium und den anderen Schulformen, dass in der Sekundarstufe I nämlich zwei Fremdsprachen gelernt werden müssen. Dieser Umstand erschwert den Schüler-innen und Schülern von der Jahrgangsstufe 6 an den Wechsel von diesen Schulformen auf das Gymnasium. Hinzu kommt, dass das Gymnasium schon nach der Jahrgangsstufe 9 den Unterrichtsstoff für den Mittleren Schulabschluss bereitstellt, aber nicht die nötige Anzahl von Schuljahren. Die anderen Schulformen erfüllen diese inhaltlichen Abschlussbedingungen erst nach Klasse 10.

Das Gymnasium ist also in seinem Lernfortschritt und im Stoff den anderen Schulformen im vergleichbaren Jahr immer ein wesentliches Stück voraus. Trotzdem haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums nach Beschluss der Kultusministerkonferenz den Mittleren Schulabschluss nach der 9. Klasse noch nicht erreicht, sie müssen erst noch – wie alle Schülerinnen und Schüler der anderen Schulformen – das 10. Schuljahr (die Einführungsphase) absolvieren, das aber schon zur gymnasialen Oberstufe zählt. Ein Wechsel vom Gymnasium auf die Realschule ist regulär  nur bis Ende Klasse 8 möglich, insbesondere bei der Wahl von Latein kann man in dieser Schulform aber nach Klasse 7 kein entsprechendes Angebot für eine 2. Fremdsprache oder ein sonstiges Fach mehr finden.