Unsere Schule

Seit mehr als 150 Jahren besteht unsere Schule in Odenkirchen, einem Stadtteil im Süden des Mönchengladbacher Stadtgebiets. Knapp 50 Jahre nach ihrer Gründung ist die Schule aus dem Ortskern auf den Hügel oberhalb der Mülgaustraße gezogen. So überblickt man seit nunmehr fast 100 Jahren vom idyllisch in einem kleinen Park gelegenen Gebäude den Stadtteil. Das Uhrentürmchen der “Schule auf der Höhe” ist zu einem Wahrzeichen von Odenkirchen geworden.

Zukunftsorientierung und Traditionsbewusstsein schließen sich am Städtischen Gymnasium Odenkirchen nicht aus. Im Gegenteil: Mit Blick auf die über hundertfünfzigjährige Geschichte der Schule sind wir stolz auf die daraus erwachsene Tradition und beziehen unsere Erfahrung sowie das Bewusstsein, uns auf feste Wurzeln stützen zu können, auf dem Weg in die Zukunft mit ein.

Erziehung kann ihrer Verantwortung gegenüber der Zukunft niemals ohne Traditionsbezug gerecht werden, davon sind wir überzeugt.

Zukunft – darunter verstehen wir die Akzeptanz und Umsetzung neuer gesellschaftsprägender Bewegungen wie z.B. der Neuen Medien, aber auch die Offenheit und das ehrliche Interesse für das, was junge Menschen heutzutage beschäftigt, beeinflusst und fasziniert. Nur so kann man einander besser verstehen lernen und allen Beteiligten das so wichtige Gefühl der Geborgenheit vermitteln.

Tradition – das bedeutet aus unserer Sicht nicht das Festhalten an alten Gewohnheiten um ihrer selbst willen. Es ist die Vermittlung christlicher, humanistischer Werte, die unsere Schule durch alle Jahrgänge hinweg kennzeichnet. Sichtbar werden diese Werte nicht nur durch hohe Teilnahmequoten am Religionsunterricht oder unsere Schulgottesdienste. Unser alltägliches Miteinander ist nach ihnen ausgerichtet. Auch der enge Austausch mit der Kommune, in die unsere Schule eingebettet ist, spiegelt unsere Vorstellung von Tradition wider.

Gleichzeitig wollen wir nie vergessen und stets weitergeben, wie wichtig Toleranz und Offenheit gegenüber Andersdenkenden sind.

Bildung ist – vielleicht mehr denn je – ein sehr kostbares Gut. Nie stand dabei die Qualität von Schule und Unterricht so im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Wir glauben an die Qualität unserer Schule und überprüfen ihre Leistung gewissenhaft und regelmäßig.

Wir sind von einem einheitlichen Bildungsgang mit dem Ziel der Allgemeinen Hochschulreife überzeugt.  Für das Erreichen eines bestmöglichen Bildungserfolgs sind eine hohe Arbeits- und Methodendisziplin unverzichtbar, nicht aber allein entscheidend. Zwar besitzt der Unterricht als Zentrum der Wissensvermittlung und Erziehung nach wie vor den höchsten Stellenwert, jedoch ist Schule längst ein soziales Netzwerk, in dem es um weit mehr geht als um die reine Vermehrung von Wissen.

Erziehung steht in diesem Zusammenhang nämlich auch für die Entwicklung und Förderung sozialer und pädagogischer Aktivitäten außerhalb des Unterrichts. Natürlich gehören die unterschiedlichsten Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Sport, Musik, Kunst und den Naturwissenschaften ebenso dazu wie der intensive Austausch mit unseren Partnerschulen in  Frankreich, England und Polen.

Anstelle eines Nebeneinanders legen wir vom Gymnasium Odenkirchen großen Wert auf ein Miteinander und nicht zuletzt auf ein Füreinander. Innerhalb unserer Schule tragen Patenschaften älterer Schüler für die „Kleinen“ sowie die erfolgreiche Teilnahme an den verschiedensten Wettbewerben zu diesem Wir-Gefühl bei. Mehr noch: Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler in Problemsituationen durch ausgebildete Fachkräfte.

Auch nach außen hin kann sich eine Schule als eine Gemeinschaft präsentieren und Verantwortung übernehmen. Wir tun dies z.B. durch unseren Einsatz für die benachbarten Altenheime und Kinderzentren, beim Weihnachtsbasar und den Wohltätigkeitswanderungen für die „Lebenshilfe“, sowie durch die Hilfe für Burkina Faso.

Verantwortung – sich selbst und anderen gegenüber – ist etwas, das wir als Schule jungen Leuten unbedingt mit auf den Weg geben wollen.

Gerade wir als Lehrerinnen und Lehrer sind uns der Verantwortung bewusst, die uns aufgetragen ist und der wir uns gerne stellen. Es ist unser Bestreben, jeden Einzelnen unserer Schüler entsprechend seinen Fähigkeiten und Neigungen bestmöglich auf sein Berufsleben vorzubereiten. Das vielschichtige Angebot im Bereich der Berufsberatung unterstützt dieses Vorhaben in vielerlei Hinsicht.

Dass wir, die Lehrer des Städtischen Gymnasiums Odenkirchen, auf einem guten Weg sind, verraten u.a. die erfreulich hohen Anmeldungen zu unseren Forschernachmittagen. Diese eröffnen Hunderten von Grundschülern des 4. Schuljahres die Möglichkeit, an einem Nachmittag unter Anleitung in allen naturwissenschaftlichen Disziplinen Erfahrungen zu sammeln. Auch nach der Grundschulzeit halten wir den Kontakt zu den Grundschulen aufrecht, um so die gemeinsamen Erfahrungen und Beobachtungen der Lehrer für unsere Schülerinnen und Schüler langfristig nutzen zu können.

So fühlen wir uns in unserem Verständnis von Erziehung und Bildung bestätigt und für alles Kommende ermutigt.